RWV Rundschreiben 40 | 2012

Machen Sie Ihre Veranstaltungen bekannt ...

... und nutzen Sie den Veranstaltungskalender unserer Homepage www.kulturland-rheingau.de

Stellen Sie  ihr Event einfach und kostenlos auf dieser Plattform ein.

Hier finden Sie eine kurze Anleitung.

Gestalten Sie Ihren Eintrag attraktiver!

Auf der Homepage www.kulturland-rheingau.de/winzer ist jedes Weingut mit einem Eintrag aufgeführt. Sie haben kostenlos Zugriff auf diese Datenbank und können Ihren Eintrag mit Bilder und Texten interessant gestalten.
Auch die neue Rheingau App wird von dieser Datenbank mit Informationen versorgt. Zurzeit sind bei den meisten Einträgen nur die Basisinformationen hinterlegt. Ein potenzieller Kunde sucht sich aber nur ein Ziel aus, welches ihn anspricht. Also nutzen Sie die Chance und nehmen Sie sich eine halbe Stunde Zeit um Ihrem Eintrag spannend und aktuell einzurichten.

Bei Fragen können Sie sich gerne an Isabel Meyer (Rheingauer Weinwerbung GmbH) wenden.
Telefon: 06722 93 770 13
Email: isabel.meyer@kulturland-rheingau.de

Weihnachtslieferungen mit Kühne und Nagel

<div class="csc-textpic-text">Abfahrten im nationalen Bereich:
Letzte reguläre Verladung in 2012: 20.12.2012
Erste reguläre Verladung in 2013: 07.01.2013

Sammelguteingang:
Letzte reguläre Zustellung in 2012: 21.12.2012
Erste reguläre Zustellung in 2013: 07.01.2013

Sendungen, die mit Terminvorgabe „zwischen den Jahren“
zugestellt werden müssen, sind unbedingt als IDS ONE DAY
Garantie zu avisieren!

Abfahrten im internationalen Bereich:
Letzte reguläre Verladung in 2012: 20.12.2012
Erste reguläre Verladung in 2013: 07.01.2013

Im Zeitraum dazwischen erfolgen Abholungen und Verladungen
nach Bedarf und nur nach vorheriger Vereinbarung mit den
jeweiligen Abteilungen.</div>

Internationaler Piwi Preis

<div class="csc-textpic-text">Die Ausschreibung zum Weinwettbewerb für den internationalen PIWI-Weinpreis ist angelaufen und alle Interessenten können ihre Weine aus pilzwiderstandsfähigen Rebsorten zum Wettbewerb anmelden.

Anmeldeschluss:     23. November 2012
Einsendeschluss der Weine:   28. November 2012

Anlieferung der Weine  (2 Flaschen pro gemeldeten Wein) :
 WINE System  
 c/o Darting  
 Weinstraße Süd 38,  
 D-67098 Bad Dürkheim


Die Teilnahmegebühr beträgt:
Für Mitglieder von PIWI International e.V. und ECOVIN:
75,00 € pro Wein, 6 Weine pauschal 395,00 €, jeder weitere Wein wird mit 55,00 € berechnet.  

Für alle anderen Teilnehmer:
95,00 € pro Wein, 6 Weinen pauschal 495,00 € , jeder weitere Wein wird mit 55,00 € berechnet.  

Zugelassen sind Weine aus pilzwiderstandsfähigen Trauben. Verkostet wird nach dem international anerkannten Verkostungsschema PAR unter der Leitung von Martin Darting.

Die in diesem internationalen Wettbewerb ausgezeichneten PIWI-Weine werden im nächsten Jahr auf der INTERVITIS INTERFRUCTA, die vom 24.- bis 27. April in Stuttgart stattfindet, zu verkosten sein.

Weitere Informationen und Ansprechpartner finden Sie hier oder auf der Homepage www.piwi-international.org  </div>

Mitteilung des RP Darmstadt, Dezernat Weinbau

<div class="csc-textpic-text">Nachdem die Fördermittel für Maßnahmen zur „Umstrukturierung und Umstellung von Rebflächen“ vorübergehend erschöpft waren, kann nun kurzfristig das Antragsverfahren wieder eröffnet werden. Dabei sind folgende Punkte zu beachten:
•  Die Anträge stehen ab dem 01.12.2012 auf der Internetseite: www.rp-darmstadt.hessen.de  zum Download bereit.
•  Ab dem 03.12.2012 liegen die Anträge beim Dezernat Weinbau in Eltville zur Abholung aus.
•  Ab dem 03.12.2012 können die Anträge bei uns abgegeben oder postalisch zugeschickt werden.
•  Die Anträge können nur bis zum 31.12.2012 gestellt werden.  
•  Anträge sollen nur für die Maßnahmen gestellt werden, die in 2013 abgeschlossen werden.
•  Wie schon in den Vorjahren gilt: mit der Rodung darf erst begonnen werden, wenn der Antragsteller die „Genehmigung zum Beginn“ erhalten hat. Diese wird zugeschickt, wenn der Antrag eingegangen ist und die VOK den Zustand der Fläche festgestellt hat.
Für  „Investitionsmaßnahmen“  und  für  Maßnahmen  zur  „Absatzförderung  auf  Drittlandsmärkten“ nach  der  aktuell  gültigen  Richtlinie  „Hessisches  Förderungs-  und  Entwicklungsprogramm  Wein“ können nach wie vor keine neuen Förderanträge gestellt werden. Sobald die EU über die Fortsetzung  des  Programms  entschieden  hat  und  hierfür  die erforderlichen  Haushaltsmittel  bereitstellt, wird das Dezernat Weinbau des Regierungspräsidiums dazu informieren.

Birgit Ritter, Tel.: 06123 - 905838</div>

Erfolgreich bestanden !

Stolz präsentieren die Teilnehmer des besonderen Englischkurses für Winzer ihre Teilnahmebestätigung. An zwei Tagen übte die Gruppe mit Nicole Tomberg vom Rhine Valley Institute die englische Weinfachsprache. Dabei wurde speziell auf die Suggestopädie, eine besonders effektiven Lehrmethode, zurück gegriffen. Hierbei wird das Gelernte direkt mit toller Gruppendynamik, Kreativität, Bewegung und interessanten Übungsformen angewandt und bei den Teilnehmern sofort abgespeichert.