Winkeler Lagen

Dachsberg

Die Lage trägt den Name, weil in den lockeren Lößböden der Dachs seine Höhlen baut. 

Die Böden sind überwiegend tiefgründige Lösse und mehr oder weniger steinige Lößlehme. Die Weine zeichnen sich durch eine herzhafte und rassige Säure aus. Sie bilden mit der Säure und dem Fruchtspiel eine große Harmonie.

Gutenberg

Die Lage hat nichts mit dem Erfinder der Buchdruckerkunst zu tun, sondern hier ist nur die Güte der Weinkreszenz gemeint: Ein guter Berg!

Der Boden kann als überwiegend tiefgründig mit kalkhaltigem Löß bezeichnet werde. Er ist durch einen hohen Wasseranteil geprägt. Die Weine sind vollmundig mit einer kräftigen kernigen Säure, die sehr markant ist. Sie brauchen eine längere Reifezeit bis sie sich voll in ihrem Fruchtsäurenspiel entfalten.

Hasensprung

Die Lage trägt den Name deshalb, weil in diesem Bereich der Hase häufig vorkommt. Der Hase gilt weiterhin auch als Fruchtbarkeitssymbol.

Die Böden sind überwiegend tiefgründige Lösse. Teilweise sind auch Bereiche vorhanden, die flachgründige Kiese und feuchte Lößlehme mit Ton aufweisen. Die Weine zeigen sich voluminös mit einer kräftigen Säure, die sich erst durch die Lagerung einbindet. Erst dann zeigen die Weine ihre volle Vielfalt in den Aromen und den feinfruchtigen Säuren.

Jesuitengarten

Die Kapelle zu Sankt Bartholome, die am westlichen Ortsende von Winkel liegt, gibt der Lage seinen Namen. Die Kapelle wurde 1606 von Erzbischof Johann Schweikard von Cronberg übergeben.

Der Boden zeigt überwiegend tiefgründige Lösse. Man findet auch Bereiche mit flachgründigem Kies und feuchten Lößlehmen. Die Weine zeigen sich voluminös mit einer kräftigen Säure, die sich erst durch die Lagerung einbindet.

Schlossberg

Die Lage ist im Alleinbesitz von Schloss Vollrades und auch nach ihr benannt.

Der Boden ist überwiegend tiefgründiger Löß. Man findet auch Bereiche mit flachgründigem Kies und feuchten Lößlehmen mit erheblichen Tonanteilen. Der Bereich zeigt sich besonders in der guten Wasserführung. Die Weine sind vollmundig mit viel Körper und Eleganz. Das betonte Säurespiel prägt den Charakter der Weine. Sie benötigen einige Zeit bis sie ihre ganze Fülle zeigen und sind oft am Anfang etwas verschlossen.