Eltviller Klosterweg

Rundweg durch Eltville am Rhein

Länge 14 km
Dauer 3 h 30 min
Aufstieg 182 m
Abstieg 180 m
GPX-Datei herunterladen

Klicken Sie ggf. mit der rechten Maustaste und wählen "Ziel speichern unter" (o.ä.).

Startpunkt

Sebastianturm, Leergasse, Eltville am Rhein

Anreise

ÖPNV: Rheingauline bis Bahnhof Eltville. www.vias-online.de
PKW: B42 durch das Rheintal bis Eltville/Mitte

Parkmöglichkeiten

Parken: Kostenloses Parken auf den Parkplätzen P2 (Kurfürstliche Burg/ historische Altstadt) und P3 (Rheinpromenade/ Altstadt).

Der 14 km lange Rundweg führt vom historischen Weinstädtchen Eltville am Rhein entlang in den Stadtteil Erbach und von dort aus durch die alte Kulturlandschaft des Rheingaus zur ehemaligen Zisterzienserabtei Eberbach, eines der bedeutendsten Denkmale mittelalterlicher Baukunst in Europa. Die Weinlagen rund um das Kloster sind berühmt für ihre preisgekrönten Rieslinge. In der Vinothek und im Klosterladen kann probiert und entdeckt werden. Die Klosterschänke bietet eine gehobene Einkehrmöglichkeit.

Beschreibung

Vom Sebastiansturm in der Langgasse (S) führt ein asphaltierter Fußweg rheinabwärts immer am Ufer entlang bis zum Ortsrand von Erbach. An der ersten Unterführung wird die B42 nach rechts ab unterquert, dann erreicht man den Parkplatz an der Rheinallee. Diesem kurz nach links folgen und am Ende des Parkplatzes rechts über die Rathausstraße zur Ortsmitte / Marktplatz (1) gehen. Nun der Eberbacher Straße leicht bergauf folgen, an der Gabelung links unter dem Bahndamm hindurch und an einigen Weingütern vorbei zum Ortsrand. Bald wird die Eberbacher Straße zum Wirtschaftsweg, später zum Feldweg und auf der Anhöhe kann man einen ersten Blick auf die Turmspitze von Kloster Eberbach erhaschen, das sich hinter den Weinbergen am Waldrand versteckt. Dem Hauptweg immer geradeaus folgend, quert der Wanderweg nach einem leichten Linksknick die Kloster-Eberbach-Straße und führt an Pferdekoppeln vorbei zur Domäne Neuhof (2), heute ein Reiterhof. Zwischen Pferdekoppeln und Hecken hindurch geht es nun nach rechts, dann folgt der Weg der Kloster-EberbachStraße ein Stück nach links, bevor er an der Domäne Steinberg (Einkehrmöglichkeit) schräg links auf einen Feldweg führt. Kurz darauf zweigt ein kleiner Pfad nach rechts in ein junges Wäldchen ab, das Relief wird etwas steiler und felsiger und man gelangt an der verwunschenen Bernharduskapelle (3) vorbei zum Parkplatz West am Kloster Eberbach. Für die Erkundung der weitläufigen Klosteranlage (4) sollte man genügend Zeit einplanen. Über den Parkplatz Ost auf der gegenüberliegenden Talseite verlässt der Weg die Klosteranlage und führt ein Stück an der Straße entlang Richtung Kiedrich. An einer Gabelung unterhalb des Klinikgeländes am Eichberg (etwa 300 m hinter der Einfahrt), gelangt man, nach rechts die Straße querend, auf einen asphaltierten Wirtschaftsweg, der talabwärts in die Weinberge führt. Nun immer geradeaus, am Ende des Asphalts dann rechts bergab zum Naturdenkmal wandern und hier links weiter an einigen Schrebergärten und einem Picknickplatz vorbei zurück zum Ortsrand von Erbach. Über den Bachhöller Weg und die Franseckystraße geht es zurück zum Marktplatz (1), wo man nach links über die Hauptstraße, die Eltviller Landstraße und die Erbacher Straße auf einem längeren Stück durch ein Wohn- und Gewerbegebiet zurück nach Eltville (S) gelangen kann. Wer eine ruhigere Variante abseits der Straße bevorzugt, kann vom Erbacher Marktplatz aus auch den Hinweg am Rhein entlang als Rückweg wählen. Zurück am Startpunkt, sollten Sie einen Spaziergang durch die Altstadt der Wein-, Sekt- und Rosenstadt Etville am Rhein machen. Auch der Weg entlang der romantischen Rheinpromenade zur Kurfürstlichen Burg mit ihrem Rosengarten lohnt.

Tipps

Besuch des 1136 gegründeten Klosters Eberbach. Das angeschlossene Abteimuseum informiert über die Geschichte des Klosters und des Zisterzienserordens. Die weitläufige Anlage diente als Kulisse bei der Verfilmung von Umberto Ecos Klassiker „Der Name der Rose“. www.kloster-eberbach.de
Weitere Infos:
Tourist-Information Eltville am Rhein
Kurfürstliche Burg
Burgstraße 1
65343 Eltville
Tel. 06123/90 98-0
touristik@eltville.de
www.eltville.de

Weitere Informationen

Die Wandertour ist nicht markiert. Bitte informieren Sie sich bei der
Eltviller Tourist-Info
Kurfürstliche Burg
Burgstraße 1
65343 Eltville
Tel. 06123/90 98-0
touristik@eltville.de
www.eltville.de

Karten / Literatur

Top. Freizeitkarte Rheingau 1, 1:25.000, 3. Auflage 2011, hrsg. vom Hess. Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation, ISBN 978-3-89446- 395-3

Sehenswertes / Wissenswertes

Weitere schöne Wandertouren in und um Eltville finden Sie unter:
http://www.eltville.de/sport_freizeit/wandern.html

Zurück zur Übersicht