Flötenweg

Zwischen Oestrich-Winkel und Geisenheim

Länge 7.7 km
Dauer 2 h 30 min
Aufstieg 167 m
Abstieg 205 m
GPX-Datei herunterladen

Klicken Sie ggf. mit der rechten Maustaste und wählen "Ziel speichern unter" (o.ä.).

Startpunkt

Rebhangstraße, Oestrich-Winkel/Hallgarten

Anreise

ÖPNV: Bahnhof Eltville/Hattenheim, dann Bus Linie 182 nach Oestrich-Winkel/ Hallgarten Siedlung Rebhang.
PKW: B42 Rheinschnellweg nach Oestrich-Winkel/ Hallgarten

Parkmöglichkeiten

In der Siedlung Rebhang

Mit Musikinstrumenten hat der Flötenweg nicht das geringste zu tun, vielmehr mit der „Rheingauer Flöte“. In die charakteristische Flasche – 35 cm hoch, schlank, dunkelgrünes dickes Glas, senkrechte Kanten – wird ausschließlich Qualitätswein aus dem Rheingau abgefüllt. Den kann man bei dieser Wanderung in Hülle und Fülle genießen, und zwar in Form der Weinreben, durch die sich die Tour schlängelt. Ziel der knapp 8 km langen Wanderung, die im Oestrich-Winkeler Ortsteil Hallgarten startet, ist Schloss Johannisberg. Und auch den Besuch von Schloss Vollrads, eines der ältesten Weingüter der Welt, sollte man sich nicht entgehen lassen. Abstecher vom Flötenweg zu den Ortsteilen Oestrich, Mittelheim und Winkel sind möglich.

Beschreibung

Der Flötenweg beginnt am Ortsausgang von Hallgarten inmitten von Weinbergen (S). Die Markierung findet sich hier, wie oft auf dieser Tour, direkt an einem Rebstock.

Den Asphaltweg an der Bebauung entlang nehmen und mit dem Rheinsteig-Zuweg laufen. An der Wegkreuzung nach links, während der Rheinsteig nach rechts verläuft. Der Markierung, dann kurz der Straße folgen und hinter der Bushaltestelle rechts hoch gehen. An der Gabelung links halten und weiter geradeaus bis zu einer Aussichtsbank an einem Baum. Der Markierung Querflöte nach links in den Weinberg folgen. An der nächsten Kreuzung rechts und immer dem Weg folgen.

Er schlängelt sich auf und ab durch die Weinberge mit wunderschönen Blicken auf die umliegende Kulturlandschaft. An der T-Kreuzung links gehen, nach ca. 50 m am Wegkreuz (1) rechts und dem geschotterten Weg folgen. Geradeaus führt ein Abstecher des Flötenwegs nach Oestrich. Bei der Schutzhütte mit Infotafel öffnet sich eine schöne Aussicht. Ab hier verläuft der Flötenweg mit dem Rheinsteig. Ein kurzes Stück durch den Wald, danach links halten und wieder durch die Weinberge der Straße bis zur nächsten Kreuzung folgen. Hier rechts den Pfad zu Kühn’s Mühle nehmen.
Um das Gebäudeensemble herum gehen, danach links halten und den unteren Asphaltweg nehmen. Bald ist Mittelheim in Sicht. An der ersten Kreuzung der Markierung rechts folgen. An der Schutzhütte, die sich hervorragend als Rastplatz eignet, öffnet sich eine tolle Aussicht. Hier besteht die Möglichkeit, nach Mittelheim hinunter zu gehen (2). Hinter der Schutzhütte führt der Querflötenweg links weiter und führt in Serpentinen zügig bergab. An einer Koppel wieder ein schöner Rastplatz unter Bäumen.

An der Wegkreuzung (3) besteht die Möglichkeit, nach Winkel hinunter zu gehen. Es eröffnet sich eine schöne Erstsicht auf Schloss Vollrads (4), eines der ältesten Weingüter der Welt, mit den davor liegenden Weinbergen. Links um das Schloss gehen und schnell an Höhe gewinnend in Kurven weiter. Geradeaus durch die Weinberge. An der Wegkreuzung schräg links der Markierung folgen. Recht steil den Dachsberg bergab gehen, an der Kreuzung geradeaus und dann den Weinberg steil hinauf gehen. Es ergibt sich ein toller Blick auf die bereits bewältigte Strecke. Kurz weiter durch den Weinberg, dann ist die Bebauung von Johannisberg erreicht. An der kleinen Straße links der Markierung folgen und immer geradeaus bergab Richtung Rhein gehen.

Das Ziel, Schloss Johannisberg (5), ist nun schon hinter den Weinbergen zu sehen. Am Schloss befinden sich ein großer Parkplatz sowie eine Bushaltestelle.

Tipps

Den Wein nicht nur optisch genießen, sondern auch probieren!
Flötenwandertage – Jährlich, am Wochenende nach Pfingsten, bieten samstags und sonntags von 11-20 Uhr 15 Weinstände zwischen Hallgarten und Johannisberg regionale Weine zur Verkostung an.

Weitere Informationen

Einfache Wanderkleidung ist ausreichend.

Weitere Infos:
Tourist-Information/ Verkehrsverein OestrichWinkel
Hauptstraße 87
65375 Oestrich-Winkel
Tel. 06723/60 12 806
touristinfo@oestrich-winkel.de
www.floetenweg.de

Karten / Literatur

Top. Freizeitkarte Rheingau 1, 1:25.000, 3. Auflage 2011, hrsg. vom Hess. Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation, ISBN 978-3- 89446-395-3

Zurück zur Übersicht