Geologischer Rundwanderweg Lorch

Rundwanderweg um Lorch am Rhein

Länge 1.2 km
Dauer 30 min
Aufstieg 67 m
Abstieg 71 m
GPX-Datei herunterladen

Klicken Sie ggf. mit der rechten Maustaste und wählen "Ziel speichern unter" (o.ä.).

Startpunkt

Römerberg, Lorch am Rhein

Anreise

ÖPNV: Bahnhof Lorch/Rhein, VIAS RheingauLinie SE 10 zwischen Koblenz Hauptbahnhof und Wiesbaden bzw. Frankfurt Hauptbahnhof. www.rmv.de
PKW: Von Koblenz oder Wiesbaden über die B42 nach Lorch.

Parkmöglichkeiten

Die Gassen im Ort sind eng, ggf. Parkplätze an der Rheinuferstraße nutzen und zu Fuß über Schwalbacher Straße und Marktgasse zum Römerberg.

Die Weinstadt Lorch am Rhein ist die westlichste Gemeinde Hessens. Der Ursprung der in Teilen noch erhaltenen Stadtbefestigung geht auf das 12. Jh. zurück. Aufgrund gefährlicher Stromschnellen am Binger Loch war Lorch im Mittelalter ein wichtiger Umschlagplatz für die Schiffstransporte auf dem Rhein. Die Waren wurden am Hafen an der Wispermündung ausgeladen und auf dem Landweg weiter über den sogenannten Kaufmannsweg von Lorch nach Rüdesheim und zurück transportiert. Auf diesem historischen Weg führt auch ein kurzer Teil des Geologischen Rundwanderweges. Die kurze Rundtour führt rund um den im Jahr 2010 angelegten Welterbe-Weinberg über die Höhen oberhalb von Lorch. Anhand von Schautafeln und vor Ort bestehenden Gesteinsformen öffnet der Weg interessante Fenster zu geologischen und landschaftlichen Entwicklungen in ihrer Beziehung zu Kultur und Weinbau in der Region. Kunstvoll gestaltete Exponate informieren über Erdzeitalter und Gesteine des Mittelrheintals. Ein Teil der 1,2 km langen Strecke verläuft auf dem berühmten Rheinsteig, der oberhalb von Lorch durch die Felsterrassen des Rheintals führt. Im „Welterbe-Weinberg“ wachsen 550 Riesling-Reben, die von Berufsschülern im Rahmen eines Unterrichtsprojektes in ehrenamtlicher Arbeit gepflanzt wurden. Das Projekt soll über die Besonderheiten dieses Weinberges informieren und dabei das Bewusstsein für die Bedeutung der Rheingauer Kulturlandschaft im Welterbegebiet Oberes Mittelrheintal stärken. Die Bewirtschaftung des Welterbeweinberges sowie der Weinausbau erfolgt durch Lorcher Winzer.

Beschreibung

Gegenüber des Denkmals am Römerberg (S) führt schräg rechts ein Weg zwischen der Friedhofsmauer und dem Hang oberhalb des Friedhofs in den Welterbe-Weinberg. Die „Stickelbank“ auf der Aussichtsplattform am Welterbe-Weinberg (1) bietet schon nach ein paar hundert Metern die Möglichkeit zu einer Rast mit herrlichem Blick über die Lorcher Weinbergslagen und ins Obere Mittelrheintal hinein.

Von dort geht es weiter bergauf durch den Weinberg, bis der Pfad oben am Hang auf den Rheinsteig trifft. Hier scharf links ab, zuerst an einem geologischen Aufschluss vorbei, dann lockt ein zweiter Rastplatz an einer Installation aus Steinstelen (2) zur erneuten Pause und der Beschäftigung mit den Gesteinsarten der Region.
Direkt unterhalb ist das Welterbe-Logo mit Schiefer und Rasen in den Hang gezeichnet. Nun wird der Pfad langsam zum Feldweg und verlässt die Weinberge. Zwischen Wiesen und Sträuchern hindurch werden die Wegränder etwas steiler, bis der Weg an einem Schieferfelsen stark nach links abknickt und sich bergab zurück in den Ort und zum Ausgangspunkt am Römerberg schlängelt.

Tipps

Kombinieren Sie den Geologischen Rundwanderweg in Lorch mit dem WispertalSteig®.

Einkehrmöglichkeiten

Zahlreiche Einkehrmöglichkeiten in Lorch.

Weitere Informationen

Festes Schuhwerk ist trotz Kürze des Weges empfehlenswert.

Weitere Infos:
Tourist Information im Hilchenhaus
Rheinstraße 48
65391 Lorch am Rhein
Tel. 06726/83 99 249
tourismus@lorch-rhein.de
www.lorch-rhein.de

Karten / Literatur

Top. Freizeitkarte Rheingau 1, 1:25.000, 3. Auflage 2011, hrsg. vom Hess. Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation, ISBN 978-3-89446- 395-3

Zurück zur Übersicht