Rheinsteig Etappe 2

Von Schlangenbad nach Kloster Eberbach

Länge 9.6 km
Dauer 1 h 54 min
Aufstieg 235 m
Abstieg 366 m
Höhe min. 144 m
Höhe max. 337 m
Schwierigkeit mittel
GPX-Datei herunterladen

Klicken Sie ggf. mit der rechten Maustaste und wählen "Ziel speichern unter" (o.ä.).

Startpunkt

Schlangenbad, Tourist Information Koordinaten: Geogr. 50.093158 N 8.100353 E

Zielpunkt

Kiedrich, Ortsmitte

Anreise

Öffentliche Verkehrsmittel:
Den Ausgangspunkt (Haltestelle Landgrafenplatz) erreicht man am Besten mit dem Linienbus (RMV-Linie 173) vom Bahnhof Eltville aus.
Anfahrt: Mit dem Auto über B 42 bis nach Eltville.

Parkmöglichkeiten

Gebührenfreie Parkplätze in Eltville am Rheinufer.

Wohlige Wärme und wunderbarer Wein: Schlangenbad - Wassertretanlage - Großer Buchwaldgraben - Waldgaststätte Rausch - Weinberg der Ehe - Ruine Scharfenstein - Kiedrich

Beschreibung

Vom modernen Kurort führt die Etappe durch wunderschöne Wälder in die Weinberge des Rheingaus. Das Städtchen Kiedrich bietet mit der Ruine Scharfenstein, mittelalterlichem Stadtkern und der berühmten Wallfahrtskirche St. Valentinus und Dionysius kulturelle Höhepunkte. Kloster Eberbach, Ziel dieser Etappe, ist weit über den Rheingau hinaus bekannt.

Einkehrmöglichkeiten

Bitte ausreichend Proviant und Getränke mitnehmen.

Weitere Informationen

Tourplanung:
Der Jahreszeit entsprechende Wanderkleidung sowie feste Schuhe mit Profilsohle.
Weitere Infos:
Rheinsteig-Büro
Romantischer Rhein Tourismus GmbH
An der Königsbach 8
56075 Koblenz
Tel. 0261/ 97 38 47 0
Fax 0261/ 97 38 47 14
info@rheinsteig.de
www.rheinsteig.de

Karten / Literatur

Rheinwandern Süd, LVermGeo Rheinland-Pfalz, 1:25.000, ISBN 3-89637-387-0, 2011,
Rheinsteig 2, LahnsteinWiesbaden, 1:25.000, Public Press, ISBN 3-89920-467-4

Streckenbeschreibung

Zunächst geht es in Richtung „Thermal Freibad“, dann hält man im Wald in einem großen Bogen auf das Rheintal zu. Erstes Ziel ist eine Wassertretanlage mit Blick hinüber ins rheinhessische Hügelland. Von hier führt die Route hinab in den Großen Buchwaldgraben. Man verlässt ihn weiter talwärts noch einmal für einen Schlenker bergauf in Richtung Rauenthal, bevor man in den Graben zurückkehrt und die Waldgaststätte Rausch erreicht. Von hier begleitet der Rheinsteig die Straße nach Eltville bis zum Neuen Forsthaus, wo man nach rechts aufwärts zu einem schönen Aussichtspunkt in der Kiedricher Gemarkung gelangt. Nun heißt es am Waldrand entlang weiter aufsteigen und kurz in den Wald eintauchen, um jenseits im Wingertsgelände zum Weinberg der Ehe zu gelangen. Hier wurde viele Jahre für jedes Paar, das in Kiedrich vor den Traualtar trat, eine Rebe gepflanzt. Die nahe Ruine Scharfenstein thront über dem gotischen Dorf. Fachwerkhäuser prägen das Ortsbild, das von der Valentinuskirche beherrscht wird. In ihr erklingt die älteste spielbare Orgel Deutschlands. Hier erreichen Sie nun unser zweites Etappenziel.

Zurück zur Übersicht