Wir über uns Buchen Kalender Newsletter Mitglieder Kontakt Impressum

Rheingauer Gastfreundschaft

Die Sehnsucht nach dem Rheingau ist stets dann am größten, wenn man auf einer Reise von dort wieder zurückkehrt. Diese Erfahrung haben schon viele gemacht, heute genauso wie zu Goethes Zeiten. Johann Wolfgang von Goethe verbrachte die erste Septemberwoche des Jahres 1814 im Hause der Brentanos in Winkel und faßte seine Eindrücke in dem Wunsch zusammen: "Mög es jeden so erfreuen, die Erfahrenen, die Neuen!".

Im Rheingau hat die Gastlichkeit eine lange und ungebrochene Tradition. Der mutmaßliche Erbauer des Grauen Hauses, der Mainzer Erzbischof Rhabanus Maurus, hat dort nachweislich während einer Hungerkatastrophe im Jahr 850 täglich etwa 300 Bedürftige gespeist. Gastlichkeit im Rheingau ist mehr als die Summe von Essen, Trinken und Service. Das hat vor allem damit zu tun, dass Gastlichkeit gerne wie ein Fest zelebriert wird -ohne dabei aufdringlich zu sein. Und die Gastfreundschaft wächst um den Wein herum und ist ohne nicht denkbar.

Wir wünschen Ihnen schöne, genussreiche Stunden im Rheingau.