Wir über uns Buchen Kalender Newsletter Mitglieder Kontakt Impressum

Terroir Hessen

Der Rheingau ist eines der kleinsten deutschen Anbaugebiete. In den höheren Lagen, vor allem in den steilen Weinbergen zwischen Rüdesheim und Lorchhausen garantieren Schiefer, Quarz, Kies und Sandstein besonders rassige, kernige Weine mit mineralischen Noten. In den tiefer gelegenen Rebhängen findet man tiefgründige und kalkhaltige Lößböden, auf denen stoffige und vollmundige Weine wachsen.

Eine Spielart des Rheingauer Rieslings sorgt überall auf der Welt für Furore: Es sind die hochgelobten, edelsüßen Rheingauer Auslesen, Beerenauslesen, Trockenbeerenauslesen und Eisweine. Die herrliche Süße wird von einem fulminanten, finessenreichen Spiel der Aromen begleitet. Die Rieslingsäure macht den Balanceakt perfekt und sorgt für die Harmonie des Gesamtkunstwerks und ermöglicht zugleich eine erstaunlich lange Haltbarkeit der köstlichen Tropfen.

Die Traditionsgüter Kloster Eberbach, Schloss Johannisberg und Schloss Vollrads haben den Rheingau international bekannt gemacht. Hier wurden erstmals die Bezeichnungen Kabinett und Spätlese als Qualitätsmerkmal verwendet. Neben der Hauptsorte Riesling ist der Spätburgunder seit über 500 Jahren im Rheingau heimisch. Erleben Sie den Einfluss der Rheingauer Böden und lernen Sie das Projekt "Terroir Hessen" kennen.