Hattenheim

Die zahlreichen romantischen Fachwerkhäuser mit seltener Gefachbemalung in den engen verwinkelten Gassen rund um den historischen Marktplatz verleihen Hattenheim einen ganz besonderen Charme.
Neben der katholischen Barockkirche St. Vincenz mit der sehenswerten Kreuzigungsgruppe aus der Schule des Bildhauers Hans Backoffen, ist die Burg das älteste erhaltene Bauwerk Hattenheims. Eine genaue Rekonstruktion und zeitliche Einordnung der klassischen Turmburg erweist sich als schwierig. Vermutlich entstand bereits Anfang des 12. Jahrhunderts eine befestigte Anlage, der erhaltene Wohnturm wird auf das Jahr 1400 datiert. Heute ist die Burg das gesellschaftliche Zentrum Hattenheims mit zahlreichen Veranstaltungen und Vereinsfeiern.
Besonderer Beliebtheit erfreut sich zudem der Weinprobierstand mit den idyllisch am Rheinufer gelegenen „Hattenheimer Fässern“. Neben zahlreichen gemütlichen Straußwirtschaften glänzt der Ort mit erstklassiger Gastronomie.
Schöne Wanderwege führen durch die Hattenheimer Gemarkung bis hinauf zum Kloster Eberbach.

Informieren Sie sich im folgenden näher über die Hattenheimer Winzer und Weinmajestäten.

zurück