Streetfood-Festival zum Muttertagsfest

Die Hochschulstadt Geisenheim feiert am 12. und 13. Mai 2018 das Muttertags-Fest mit großem Programm in der Geisenheimer Innenstadt.

Die Hochschulstadt Geisenheim präsentiert sich auch dieses Jahr zum Muttertag wieder weltoffen und international. Mit den Kooperationspartnern Hochschule Geisenheim, der Geisenheimer Aktivgruppe (GAG) und Stadtleben GmbH wird ein  buntes Programm vorbereitet.Der Lindenplatz wird in diesem Jahr grün und essbar. Von essbaren Blüten über Rasenkunst zu bienenfreundlichen Balkonkästen werden verschiedene Trends vorgestellt. Auf dem Domplatz gibt es ein breites Street Food Angebot. Gerichte aus aller Welt, geschmackvoll angerichtet, genießt man hier in entspannter Atmosphäre. Unterstützt durch zahlreiche internationale Studierende werden internationale Weine im Hochschulweinstand ausgeschenkt. Auf der Bühne am Dom gibt es an beiden Tagen Live-Musik. Mit dabei in diesem Jahr: der Chor der Emely-Salzig Schule, die AStA Band, Julio Hierrezuelo, Johnny and the Pony. Am Samstagabend können sich die Besucher auf Party und Dolce Vita mit dem italienischen Sänger Pino Barone bis spät in die Nacht freuen. Der Sonntag startet mit einem Frühschoppen am Hochschulweinstand und mit Kurt und Schorsch auf der Bühne. Weiter geht`s mit der Rheingauer Herr Kall Band. Am Abend lassen wir mit Los 4 del Son am frühen Abend das Wochenende kubanisch ausklingen.    Auch für die Kleinsten gibt es ein tolles Programm. Staunen über faszinierende Riesenseifenblasen und verschiedene Walking-Acts, Mitmachkonzerte am Samstag und eine Spielwiese am Dom laden die Kids zum Spielen und Singen ein.Die Geschäfte der Geisenheimer Innenstadt haben an beiden Tagen geöffnet (Samstag  und Sonntag bis 18:00 Uhr) und bieten viele kleine Aktionen und Überraschungen. Bei der beliebten Modenschau am Sonntag präsentieren die Geisenheimer Modegeschäfte, was sie ihren Kunden zu bieten haben.Das Geisenheimer Muttertags-Wochenende 2018 wird ein Erlebnis für die ganze Familie und ein Geschenk für alle Mütter.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.