Vollmondtour mit Finsternis

Wandern mit Wolfgang im Welterbe am 27. Juli

Zur Vollmondwanderung am Felsenpfad lädt Landschaftsführer Wolfgang Blum Ende Juli ein. Der Tag (ein Freitag!) ist wohl gewählt: In dieser Nacht können die Wanderer bei klarer Sicht eine Mondfinsternis beobachten.

Sie starten bei Tageslicht und schlendern schließlich in dunkler Nacht durch Wald und Weinberge. Unterwegs lauschen sie der Sage von der Nollich, dem blinden Schützen von Sooneck und der Legende von der Loreley. Höhepunkt der Tour von Lorch nach Assmannshausen ist der Mitternachtsumtrunk in der Rotweinlaube.

Start ist am Freitag, 27. Juli, um 20.30 Uhr am Bahnhof in Lorch (Zug ab Assmannshausen 20.11 Uhr). Die Wanderung dauert inclusive Pausen viereinhalb Stunden, sie endet um 1 Uhr in Assmannshausen. Wer mitgehen will, braucht solide Kondition für 13 Kilometer Wegstrecke sowie 400 Höhenmeter im Aufstieg, außerdem Trittsicherheit am Felsenpfad. Proviant und Getränke sowie eine Stirn- oder Taschenlampe sind mitzubringen.

Die Teilnahme kostet zehn Euro pro Person, Kinder unter 14 können nicht mit. Im Preis enthalten ist ein Umtrunk (Sekt / Mineralwasser) in der Rotweinlaube. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Tour findet bei jedem Wetter statt. Infos unter 06722 / 750508.


Weitere Informationen:
www.blum-wolfgang.de

Eintritt/Kosten:
10 Euro (inkl. Sekt / Mineralwasser)