Wir über uns Buchen Kalender Newsletter Mitglieder Kontakt Impressum

Europäische Geschichte direkt vor Ort erleben

Europa hat derzeit viele und sehr besondere Herausforderungen. Wer Europa verstehen will, der muss sich mit seiner Geschichte beschäftigen. Hier im Rheingau, quasi vor der Haustür, gibt es ein Kulturgut von europäischem Rang: das Kloster Eberbach.

Projektvorstellung für Lehrerinnen und Lehrer: „Eberbach macht Schule“

Ziel des neuen Projekts „Eberbach macht Schule“ ist, dass „jede Schülerin, jeder Schüler der Region während seiner Schulzeit mindestens einmal im Kloster Eberbach gewesen ist“, mit diesen Worten begrüßte Martin Blach, Vorsitzender des Vorstandes der Stiftung Kloster Eberbach, die interessierten Lehrerinnen und Lehrer.

Als Lernort kann das Kloster Eberbach im Unterricht unter vielfältigen thematischen Aspekten in den unterschiedlichen Fächern verortet werden.  Aktiv lädt die Stiftung Kloster Eberbach interessierte Klassen dazu ein, sich auf Entdeckungsreise zu begeben. Ob im Rahmen von Projekt- oder Wandertagen – das Kloster stellt die Infrastruktur zur Verfügung. Neben einem medientechnisch ausgerüsteten Raum als Rückzugsort und für Lerngruppen gibt es einen Gästeführer, der die Gruppe altersgerecht drei Stunden begleitet. Parallel werden pädagogische Arbeitsmaterialien zur Verfügung gestellt und der Besuch endet mit einem zisterziensisch einfach gestalteten Imbiss.

Von November bis April haben Schulklassen die Möglichkeit, das Kloster nahezu exklusiv und in seiner Ursprünglichkeit selbstständig zu entdecken.  

Anmeldung und weitere Informationen bekommen interessierte Lehrerinnen und Lehrer an der Klosterkasse unter fuehrungen@kloster-eberbach.de, Tel. 06723/9178-115.


Über das Kloster Eberbach und die Stiftung

Das knapp 900 Jahre alte, ehemalige Zisterzienserkloster Eberbach im Rheingau ist ein magischer Ort, an dem Tradition und Zukunft, Begegnung und Dialog, Werte und Ideen eine fruchtbare Symbiose eingehen. Der Schutz und Erhalt dieses herausragenden Kulturdenkmals ist die Kernaufgabe der gemeinnützigen Stiftung Kloster Eberbach. Dazu gehören, neben dem aufwendigen Unterhalt und Betrieb der denkmalgeschützten Klosteranlage, die Förderung kultureller Projekte und die Öffnung für die breite Öffentlichkeit. Besucherinnen und Besucher im Kloster die Bedeutung von Kulturgut erlebbar zu machen und zukunftsrelevant zu vermitteln, ist das erklärte Ziel. Der traumhafte Ort bietet den idealen Rahmen für inspirierende Begegnungen von Menschen und auch die Auseinandersetzung mit den Themenfeldern Kultur, Gesellschaft und Tradition sowie der Förderung des Wertebewusstseins von jungen Menschen. So versucht die Stiftung in authentischer Weise ihrer Rolle als Impulsgeber für geistig-kulturellen und gesellschaftlichen Fortschritt gerecht zu werden.

Parallel zur einmaligen Generalsanierung (begonnen im Jahr 1986) übertrug das Land Hessen 1998 die gesamte Liegenschaft Kloster Eberbach auf die öffentlich-rechtliche Stiftung, die seitdem die Mittel für die dauerhafte Erhaltung und für die laufenden Kosten der historischen Klosteranlage selbst erwirtschaften muss. Sie finanziert sich über Eintrittsgelder, Spenden, Führungen, Veranstaltungen, Miet-und Pachteinnahmen.
 
Der Stiftungsauftrag: Werte erhalten, Zukunft gestalten, Dialog fördern