Wir über uns Buchen Kalender Newsletter Mitglieder Kontakt Impressum

Rheingauer Klostersteig

Von Kloster Eberbach nach Rüdesheim-Aulhausen

Länge 29.5 km
Aufstieg 814 m
Höhe min. 133 m
Höhe max. 580 m
Schwierigkeit mittel
GPX-Daten herunterladen

Klicken Sie ggf. mit der rechten Maustaste und wählen "Ziel speichern unter" (o.ä.).

Startpunkt

Kloster Eberbach bei Eltville am Rhein

Strecke

Kloster Eberbach – Schloss Johannisberg – Kloster Marienthal – Kloster Nothgottes – Abtei St. Hildegard – Kloster Marienhausen

Zielpunkt

Marienkirche Rüdesheim-Aulhausen

Anreise

Zum Startpunkt in Eberbach verkehren Busse vom Bahnhof Eltville über Kiedrich Vom Endpunkt Marienkirche führt ein Zuweg (3,1 km) zum Bahnhof Assmannshausen.

Parkmöglichkeiten

Parkmöglichkeiten Eberbach: Parkplatz am Kloster (gebührenpflichtig) und Eichberggelände
Parkmöglichkeiten Aulhausen: Rund um das St. Vincenzstift

BITTE BEACHTEN: Liebe Wanderer, liebe Rheingauer, Aufgrund des Unwetters Anfang August versperren in Teilabschnitten des Rheingauer Klostersteigs zahlreiche umgestürzte Bäume den Weg. Außerdem besteht Astbruchgefahr. Die Bereiche rund um die Hallgarter Zange zwischen dem Ruhepunkt Unkenbaum und den Pfingstbachwiesen sind für einige Zeit unpassierbar. Als Ausweichroute wird der Rheinsteig empfohlen. Folgen Sie zwischen dem Ruhepunkt Unkenbaum und dem Wegekreuz Dachsberg (in den Weinbergen zwischen Schloss Vollrads und der Basilika Johannisberg) dem weißen R auf blauem Grund (Rheinsteigmarkierung). Zwischen dem Ruhepunkt Ebental und Aulhausen ist ebenfalls vorübergehend gesperrt. Folgen Sie hier der Umleitung (siehe weiterführende Links). Der Forst arbeitet mit Hochdruck an der Beseitigung der Schäden. Dennoch wird dies noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Bitte meiden Sie die gesperrten Wanderwege. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Beschreibung

Seit Jahrhunderten gibt es im Rheingau Klöster verschiedenster Ordensgemeinschaften. Diese Klöster sind fester Bestandteil der Kulturlandschaft Rheingau und haben den Rheingau entscheidend geprägt.
Die Klostergebäude und Kirchen erzählen vom Glauben der Menschen damals wie heute. Dort haben Menschen Freude und Leid hingetragen und oft Antworten auf Ihre Lebensfragen gefunden.
Wir laden Sie ein, sich auf diesen Weg zu begehen. Mit Ihren Füßen, Ihren Gedanken und mit Ihrem Herzen…

Der Klostersteig führt vom Kloster Eberbach nahe Eltville über verschiedenen Stationen zur Marienkirche nach Rüdesheim-Aulhausen. Der Weg von 30 km kann gut in Johannisberg unterbrochen werden, ist aber auch an einem Tag möglich.
Von Kloster zu Kloster werden Sie wandern, unterwegs laden Sie Ruhepunkte zum Innehalten ein. Anregungen dazu finden Sie in einem Pilgerheft (im Kloster Eberbach zu erhalten) und an den Ruhepunkten selbst.
Die Stempel, die Sie an den Klosterstationen erhalten können, werden Sie als „echten Pilger“ ausweisen.

Die Etappen des Rheingauer Klostersteiges:

Kloster Eberbach – Pfingstbachwiesen: 8,1 km
Pfingstbachwiesen – Schloss Johannisberg: 5,7 km
Schloss Johannisberg – Kloster Marienthal: 4,4 km
Kloster Marienthal – Kloster Nothgottes: 3,0 km
Kloster Nothgottes – Abtei St. Hildegard: 3,3 km
Abtei St. Hildegard – Ponyhof Ebenthal: 2,1 km
Ponyhof Ebenthal – Kloster Marienhausen: 2,9 km

Der Rheingauer Klostersteig wurde als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland ausgezeichnet!

Veranstaltungen
Saisoneröffnung auf dem Rheingauer Klostersteig
Der „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ startet am Palmsonntag „offiziell“ in die Saison. Alle Klöster gewähren ungewohnte Einblicke. In den drei „lebendigen“ Klöstern Marienthal (Franziskaner), Nothgottes (Zisterzienser) und St. Hildegard (Benediktinerinnen) empfangen Ordensbrüder und -schwestern die Besucher. In Kloster Eberbach, der Basilika auf Schloss Johannisberg und der Marienkirche in Rüdesheim-Aulhausen gibt es besondere Angebote. Dazu zählen eine Meditation im Klostergarten, Schlenderwanderungen durch Wald und Weinberge sowie Führungen durchs Klosterlabyrinth St. Hildegard und zur Marienquelle in Marienhausen.

Weitere Informationen

Die Wanderung kann in Johannisberg unterbrochen werden, von dort per Bus/Taxi zum Bahnhof Geisenheim.

Saisoneröffnung auf dem Rheingauer Klostersteig

Der „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ startet am Palmsonntag, 25. März 2018 „offiziell“ in die Saison. Alle Klöster gewähren ungewohnte Einblicke. In den drei „lebendigen“ Klöstern Marienthal (Franziskaner), Nothgottes (Zisterzienser) und St. Hildegard (Benediktinerinnen) empfangen Ordensbrüder und -schwestern die Besucher. In Kloster Eberbach, der Basilika auf Schloss Johannisberg und der Marienkirche in Rüdesheim-Aulhausen gibt es besondere Angebote. Dazu zählen eine Meditation im Klostergarten, Schlenderwanderungen durch Wald und Weinberge sowie Führungen durchs Klosterlabyrinth St. Hildegard und zur Marienquelle in Marienhausen.

Info:
Rheingau-Taunus Kultur und Tourismus GmbH
Probeck´scher Hof
Rheinweg 30
65375 Oestrich-Winkel
Telefon: 06723 – 602720
tourist@kulturland-rheingau.de
www.kulturland-rheingau.de

Weiterführende Links

Zurück zur Übersicht